24. März 2019

Bericht zur Mitgliederversammlung der Gartenfreunde Ilshofen am 02.03.2019

Zur Mitgliederversammlung der Gartenfreunde am 02.03.2019 im TSV-Vereinsheim konnte der 1. Vorsitzende 22 Mitglieder begrüßen.
Mit einer Totenehrung wurde den verstorbenen Mitgliedern der Gartenfreunde gedacht.
Der Spielplatz wurde im Frühjahr 2018 wieder hergerichtet (Rindenmulch gefräst) und Unkraut entfernt.
Die Hecke am gesamten Spielplatz wurde geschnitten.
Aufgrund der trockenen Witterung musste der Spielplatz nur wenig gemäht werden.
Leider musste immer wieder Müll eingesammelt werden, um den Spielplatz in einem sauberen Zustand zu halten.
Am 14.05.2018 wurde eine kleine Pflanzentauschbörse veranstaltet die gut ankam.
Der Kassenbericht 2018 wurde durch den Kassierer Gunter Betsch in einer Präsentation vorgetragen.
Bedauerlicherweise musste festgestellt werden, dass die Mitgliederzahl weiter rückläufig ist.
Der Verein konnte einen Überschuss von ca. EUR 250 erwirtschaften. Aktuell reichen die Beiträge noch zur Deckung der Kosten.
Die beiden Revisoren haben die Kasse geprüft, für korrekt befunden und der Versammlung die Entlastung vorgeschlagen.
Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Zukunft des Vereins.

In diesem wichtigen Punkt wurde von Wolfgang Bayer (1. Vorsitzender) und Gunter Betsch (Kassierer) nochmals darauf hingewiesen, dass sie beide 2021 aus der Vorstandschaft ausscheiden werden und nicht mehr zur Wahl stehen.

Derzeit werden die satzungsgemäßen Aufgaben nur noch von wenigen Mitglieder durchgeführt.
Das Mähen des Spielplatzes, das Richten der Spielgeräte und das Aufsammeln von Müll kann nicht nur die Aufgabe des Vorstands, des Ausschusses und einem kleinen Mähteam sein. Dies wurde vom 1. Vorsitzenden nochmals ganz deutlich zum Ausdruck gebracht.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Landesverband zukünftig automatisch seine Beiträge erhöhen wird. Der Vereinsbeitrag der Gartenfreunde kann nicht weiter angehoben werden. Die Erhöhung des Verbandsbeitrages wird ab dem Jahr 2022 dazu führen, dass der Verein sich nicht mehr aus seinen Beiträgen finanzieren kann und auf die Durchführung des Gartenfestes angewiesen ist.
Die Durchführung des Gartenfestes wird aufgrund der Altersstruktur immer schwieriger.

Die Frage stellt sich , welche Richtung soll der Verein einschlagen. Dazu kam vom 1. Vorsitzenden folgender Vorschlag:

             bis zur Mitgliederversammlung 2020 muss klar sein ob es Nachfolger für den  1. Vorsitzenden und  Kassier gibt.
             Sollte dies nicht der Fall sein wird der 1. Vorsitzende bei der Mitgliederversammlung 2021 den Punkt Auflösung des Vereins in die Tagesordnung aufnehmen und darüber abstimmen lassen.

Da ein Problem zukünftig auch die Finanzierung des Vereines ist wurde das Szenario Austritt aus dem Landesverband betrachtet um die Verbandsabgaben einzusparen.
Dies hat allerdings negative Folgen, da verschiedene Versicherungen entfallen und dann vom Verein selbst abzuschließen sind. Es kämen Kosten in Höhe von zusätzlich 300 Euro auf den Verein zu..
Die Zeitschrift Haus und Garten würde entfallen.
Für den Vorstand ist es wichtig, dass der Verein geordnet an evtl. Nachfolger übergeben oder aufgelöst wird.

Das Gartenfest findet vom 05.07. – 07.07.19 statt. Der Arbeitsplan wurde erstellt und mit Helfern gefüllt. Dies ist der wichtigste Baustein um die Durchführung zu gewährleisteten.
Die Gartenzeitung wird zukünftig von einer Schülerin ausgetragen.
Am 18.05.2019 wird wieder eine Pflanzentauschbörse stattfinden und am gleichen Tag ist ein Arbeitseinsatz auf dem Spielplatz geplant um die Spielräume und Spielgeräte wieder in einen ordentlichen Zustand zu bringen.
Für Vereinsmitglieder besteht die Möglichkeit beim 1. Vorsitzenden einen Vereinsausweis zu erhalten. Mit diesem besteht die Möglichkeit bei einigen Haller Geschäften prozentuale Nachlässe auf Gartenartikel zu bekommen. Nähere Infos gibt es beim ersten Vorsitzenden.

Auch in  diesem Jahr konnte der 1. Vorsitzende wieder verschiedene Mitglieder ehren:

Für 25. jährige Mitgliedschaft Robin Vaas, Ulrich Krauß und Klaus Stier
Für 40. jährige Mitgliedschaft Gerhard Köhler und Manfred Müller
Für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Gerätewart Rudi Fischer

2019 MV Ehrung
Das Bidl zeigt einige der Geehrten bei der Mitgliederversammlung.

An dieser Stelle nochmals ein Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie den Mitarbeitern der Stadt Ilshofen für das regelmäßige Leeren der Müllkörbe am Spielplatz.

Wolfgang Bayer
1.Vorsitzender

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.März 2018

Bericht zur Mitgliederversammlung der Gartenfreunde Ilshofen e.V. am 03. März 2018

Zur Mitgliederversammlung der Gartenfreunde Ilshofen konnte der 1. Vorsitzende 20 Gartenfreunde und den Bezirksvorsitzenden Jürgen Kern begrüßen.

In seinem Bericht ging der 1. Vorsitzende auf die vielfältigen Arbeiten am Spielplatz in der Ludwigstrasse ein. Zwei neue Spielgeräte wurden aufgestellt. Die anderen Spielgeräte wurden repariert und wieder auf einen den Sicherheitsvorschriften entsprechenden Stand gebracht. Dazu gehörte das Vergrößern und Auffüllen der Fallräume mit neuem Rindenmulch.

Nachdem in den vergangenen Jahren verschiedene Bank- und Tischbohlen große Risse aufwiesen, wurden diese ersetzt.
Durch die bei den Gartenfesten erwirtschafteten Überschüsse konnten in 2017 rund 7.600 Euro in den Spielplatz investiert werden. Nicht gerechnet die vielen ehrenamtlichen Stunden, die mit dazu beigetragen haben, dass die Kinder wieder einen schönen und sicheren Spielplatz haben.
Mit dazu beigetragen hat auch das regelmäßige Mähen durch ein Sechserteam von Gartenfreunden, Gunter Betsch, Robin Vaas, Michael Baumann, Burghard Melchert, Sven Höhne-Merdas und Wolfgang Bayer.

Der Vorsitzende bedankte sich bei der Stadt Ilshofen die die Gartenfreunde tatkräftig unterstützt hat.

Leider gab es auch in 2017 wieder Probleme mit zerschlagenen Glasflaschen im Grasbereich.
Erneut wurde versucht eine Toilette aufzubrechen.

Im Sommer wurden auch nach 20 Uhr immer wieder Jugendliche auf dem Spielplatz angetroffen, da es in Ilshofen keinen Platz gibt, an dem sie sich treffen können. Wir hoffen, dass die Stadt mithilft einen Platz für die Jugendlichen zu finden. Die Jugendlichen wurden gebeten sich ruhig zu verhalten und ihren Müll mitzunehmen was zu deutlich weniger Verschmutzung auf dem Platz führt.
Ein Dank ging an Alfred Lindenmeyer der mit einem wachsamen Auge mithilft, dass der Platz in einem ordentlichen Zustand ist.

Das Gartenfest war der Höhepunkt des Jahres 2018. Zeltaufbau und Abbau haben sehr gut funktioniert. Aufgrund der veränderten Abläufe ist es Siegfried Radke gelungen wieder alle Positionen im Arbeitsplan zu besetzen. Der Vorsitzende bedankte sich für die nicht ganz einfache Arbeit bei ihm und bei allen Helfern des Gartenfestes.

Für das Jahr 2018 stehen wieder verschiedene Arbeiten am Spielplatz an, zu denen reichlich Helfer benötigt werden.
Außerdem soll durch verschiedene Aktivitäten wie eine Pflanzentauschbörse am 12. Mai, ein Sommergrillen das Vereinsleben wieder aktiviert werden.
Dazu soll es auch Vorträge rund ums Haus und den Garten geben wozu jeder Interessierte eingeladen ist. Geplant sind z.B. Blühende Randbepflanzungen ums Haus und Rasenpflege.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Vorstands- und Ausschlussmitgliedern für die gute Zusammenarbeit.
Ein besonderer Dank ging auch an die Mitarbeiter des Bauhofes die regelmäßig für das Leeren der Mühleimer sorgen.

Anschließend stellte der Kassier seinen Kassenbericht vor und erläuterte wie sich die Änderungen am Gartenfest ausgewirkt haben. Die Entscheidung das Essensangebot am Gartenfest zu verändern und durch Zukauf den Aufwand zu reduzieren hat sich gelohnt.

Am Samstag kam es gegenüber dem Gartenfest 2015 zu deutlichen Umsatzeinbußen für die noch keine Erklärung gefunden wurde.
Die Mitgliederzahl hat sich auch im Jahr 2017 nach unten verändert, so dass wir aktuell noch 119 Mitglieder haben.
Aus dem Bericht des Kassier ging auch hervor, dass aufgrund der an den Verband zu zahlenden Beiträge der verbleibende Rest aus unserem Mitgliedsbeitrag nicht ausreicht die laufenden Kosten zu decken.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung.

Die gesamte Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Bis auf die Schriftführerin und einen Beisitzer, die sich nicht mehr zu Wahl stellten wurden alle anderen Mitglieder des Vorstandes, des Ausschusses und die Revisoren einstimmig für 3 Jahre wiedergewählt. Alle Gewählten haben die Wahl angenommen. Das Amt des/der Schriftführer/in konnte nicht besetzt werden. Die Besitzer wurden von 3 auf die Mindestanzahl von 2 reduziert.

Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Wolfgang Bayer, 2. Vorsitzender Michael Lehmann, Kassier Gunter Betsch, Beisitzer Robin Vaas und Siegfried Radke, Revisoren Helmut Bürckert und Helmut Engel. Der/die Schriftführers/in soll entsprechend der Satzung bei einer der nächsten Sitzungen durch den Ausschuss nachgewählt werden.

Für die Betreuung der Geräte steht weiterhin Rudi Fischer als Gerätewart zu Verfügung.
In der Satzungsänderung wurden neben kleinen textlichen Korrekturen auch festgelegt, dass der/die Schriftführer/in nicht mehr rechtlicher Vertreter des Vereins nach BGB ist. Damit sollte es einfacher werden das Amt wieder zu besetzten. Diese Änderungen wurden einstimmig verabschiedet.

Der 1. Vorsitzende konnte auch in diesem Jahr wieder einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ehren. Er bedankte sich bei den Jubilaren und überreichte ihnen, unterstützt durch den Bezirksvorsitzenden Jürgen Kern eine Urkunde und die Ehrennadel des Landesverbandes.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Dieter Brunner, Berhard Schmitt, Alfred Winter, Gerhard Zorn und Helmut Kochendörfer

Ehrungenvon links: Jürgen Kern Bezirksvorsitzender, Helmut Kochendörfer, Wolfgang Bayer, Alfred Winter und Gerhard Zorn

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

2017-05-28        

Spielplatz in der Ludwigstrasse ist fertig

Im Mai 2017 haben die Gartenfreunde den Spielplatz in der Ludwigstrasse saniert und die zwei von uns beschafften Spielgeräte aufgestellt.

Sitzkarussell
Die Fallräume an den Spielgeräten wurden entsprechend den Vorschriften vergrößert und mit Rindenmulch aufgefüllt. Außerdem haben wir eine neue Rutsche und ein Sitzkarussell aufgestellt.
Am Klettergerüst haben wir die Pfosten ausgetauscht und die Gelenke an der Schaukel wurden ebenfalls gewechselt.

Rutsche

Um den Anforderungen an die Sicherheit zu erfüllen, wurden alle überstehenden Fundamente mit Prallschutzmatten versehen.
Im Moment werden noch die Pfosten am Eingang gewechselt und das Schild wird neu gestrichen.


Ein ganz herzliches Dankeschön an die Helfer für die unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit:

                                        Michael Lehmann
                                        Gunter Betsch
                                        Helmut Bürckert

                                        Helmut Engel
                                        Karlheinz Rau
                                        Gerhard Zorn  
                                        Knut Gmeinhardt für die Schweißarbeiten                                    

Vielen Dank auch an die Stadt Ilshofen für die zur Verfügung gestellten Materialien.

Es wäre schön gewesen, wenn sich aufgrund des Aufrufes im amtlichen Blatt der Stadt Ilshofen noch ein paar Helfer gemeldet hätten. Das hätte die Arbeit leichter gemacht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2017 Gartenfreunde Ilshofen e.V.. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.